Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Maul- und Klauenseuche – ein Rückblick von Betroffenen

Vor 60 Jahren wütete die Seuche auch in der Schweiz. Betroffene erzählen, wie sie damals die Tragödie miterlebt haben.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Maul- und Klauenseuche 1965 - wir blicken zurück
04.03.2020
Sie war eine gefürchtete Seuche der Schweiz: Die Maul- und Klauenseuche. Vor 60 Jahren trat sie hierzulande massiv auf, vor allem 1965 traf es einen Betrieb nach dem anderen. Wir werfen einen kurzen Blick zurück.
Artikel lesen
Auch meine Mutter, Greti Fankhauser kann sich noch gut an den Seuchenzug erinnern. «In unserem Dorf Frieswil (Bern), traf es zwar keinen Betrieb, aber uns wurde zu dieser Zeit untersagt in fremde Kuhställe zu gehen», sagt sie. Teilweise wurden die Bauernbetriebe quasi abgesperrt. Sogar die Hofhunde mussten an die Kette, keiner durfte mehr frei herumlaufen. «Auch unser Bäri musste tagelang an die ...
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns