Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Markthalle: Die Bagger sind aufgefahren

Der Spatenstich zur Neugestaltung der Reithalle in Schüpbach ist Geschichte. Es kann losgehen.


Publiziert: 04.03.2019 / 16:04

Ganz ohne Steine auf dem Weg, dürfte sich die Realisation des Markthallenprojekts in Schüpbach nicht präsentiert haben. Dank der Hartnäckigkeit aller Beteiligten sei aber eine gute Lösung entstanden, heisst es von allen Seiten. Bereits in der zweiten Jahreshälfte sollen die Zucht- und Nutzviehauktionen, die bislang in der Markthalle Langnau i.E. stattfanden, in Schüpbach über die Bühne gehen.

Erst einmal sind aber noch die Bagger gefragt. Um die Halle sinnvoll zu erschliessen, ist eine neue Zufahrtsstrasse nötig. Zudem sollen Anbindeplätze für Kühe entstehen. Weiter braucht es Parkplätze, die unter anderem im Bereich des Aussenreitplatzes entstehen sollen. Auch die Halle, die ursprünglich als Reithalle gebaut wurde, aber in den vergangenen Jahren ungenutzt war, wird ihr Gesicht zumindest teilweise verändern.

Kühe und Pferde in einer Halle

Neben den Kühen sollen aber auch weiterhin Pferde in die Halle. Der Oberemmentalische Reitverein Langnau ist am Projekt beteiligt. Die «Rösseler» haben ihre Halle in Langnau verkauft. Wie auch die Viehzüchter, die Langnau in erster Linie aus Platzgründen verlassen haben.

Nun war Spatenstich. Ernst Kühni, der den Ball für die Realisation der Halle 2017 ins Rollen gebracht hatte, begrüsste eine beachtliche Zahl Gäste in Schüpbach. Zwei Bagger stehen bereits auf Platz. Gestartet wird, sobald die letzten Puzzleteile der Bewilligung auf dem Tisch liegen. Diese sollten innert Kürze vorliegen, heisst es.

 

sb

 

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
SZ: Milchmanufaktur bezieht Neubau
In diesen Tagen wird die Produktion in der Milchmanufaktur Einsiedeln in Betrieb genommen und hochgefahren.
Artikel lesen
Sechs Jahre ist es her, seit eine Gruppe von innovativen Einsiedler Milchbauern die ersten Ideen einer regionalen Milchverarbeitung entwickelte. Mit dem Bezug der neuen Milchmanufaktur kann ein weiterer Meilenstein gefeiert werden. Über 60 Bauernfamilien haben sich in der Milchmanufaktur Einsiedeln mit dem Ziel zusammengeschlossen, die Einsiedler Bergmilch zukünftig selber zu verarbeiten. Mit dem ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!