Leitet man den Herstellungsprozess von der Kuh bis zum Käse gedanklich her, realisiert man schon beim Schritt von der Kuh zum Kessi, dass diese 26 Franken nicht einmal die Arbeit der Melkerin decken, geschweige denn das Heu, das Wasser, die unzähligen Reinigungsmittel für das Milchgeschirr und die Käserei, den Strom, das Holz zum Feuern des Dampfkessels, die Arbeit der Hirtin und der Käserin. Und dennoch ziehen…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.