Der Druck auf die Milchpreise nimmt zu, nicht zuletzt auch wegen der Corona-Pandemie. «Die Auswirkungen im Milchbereich sind zeitversetzt sowie im In- und im Ausland sehr unterschiedlich», sagt Reto Burkhardt, Medienverantwortlicher bei der SMP. Kurzfristig seien die Zeichen im Inland positiv, aber die mittel- und langfristige Entwicklung sowie die Auswirkungen für die Produzenten müssen weiter im Auge behalten…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.