Seit 20 Jahren betreue ich das Alpofon, eine Hotline von Älpler(innen) für Älpler. Die Idee dieses Telefons für Notsituationen ist damals in der IG-Alp entstanden, von Alpleuten, die selber erlebt hatten, wie verheerend es ist, wenn auf der Alp plötzlich eine Arbeitskraft ausfällt. Als ehemalige Kuhälplerin ist für mich das Betreuen des Alpofons immer noch eine interessante Möglichkeit, mit der Alpwirtschaft vom Tal…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.