Extreme Wetteränderungen, Wind, grosse Temperaturschwankungen und Regen ohne Ende – all dies hat die Saison der Bienen und die Arbeit der Imker beeinflusst. «Das Wetter gibt den Takt an», sagt Martin Flepp. Er ist hauptberuflich Imker und der Honigverkauf ist sein Einkommen. Seine Bienenstöcke befinden sich in Disentis und Somvix. Unter dem Namen «Melalpin» betreut er 80 Bienenvölker für die Honigherstellung. Einige…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.