Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

«Landwirtschaft mit Zukunft» ruft dazu auf, Bauern zu unterstützen und ihnen zu danken

Mit der Kampagne «#Gemeinsam Gehen» wolle die Bewegung aufzeigen, dass Produzenten den Weg in eine zukunftsfähige Landwirtschaft nicht alleine gehen müssen. Es ist eine Antwort auf die Abstimmungskampagne des Bauernverbands.


Wer bei der Kampagne  »#Gemeinsam Gehen»  mitmache, zeige sich mit bäuerlichen Betrieben solidarisch, schreibt die Bewegung «Landwirtschaft mit Zukunft». Man verpflichte sich damit dazu, die regionale und ökologische Produktion vielseitig zu unterstützen und der bäuerlichen Arbeit mehr Anerkennung zu zollen. Schliesslich seien Lebensmittel ein wertvolles Gut und sie im Einklang mit der Natur zu produzieren, erfordere viel Wissen. 

Versprechen auf Social Media posten

«Landwirtschaft mit Zukunft» ruft dazu auf, in den sozialen Medien ein Foto mit einem Versprechen im Sinne der Kampagne mit dem # «Gemeinsam gehen» zu posten. Dazu gibt es eine Auswahl von Versprechen, etwa:

  • Ich möchte die Lebensmittel, die ich konsumiere, wertschätzen. Ich achte darauf, dass ich sie nicht verschwende und dass ich einen fairen Preis dafür bezahle. 
  • Ich möchte kleinbäuerliche Betriebe unterstützen, indem ich bei regionalen Produzent(innen) einkaufe – und nicht bei Grossverteilern. 
  • Ich möchte im engen Austausch mit jenen Menschen stehen, die meine Lebensmittel produzieren. Ich suche den Kontakt zu Bauern und Bäuerinnen in meiner Umgebung und wir suchen gemeinsam Lösungen für allfällige Schwierigkeiten. 

Es gibt auch Vorschläge für Produzenten, die sich an der Kampagne beteiligen möchten:

  • Ich möchte meine Lebensmittel im Einklang mit der Natur anbauen.
  • Ich möchte den Konsument(innen) den Zugang zu ökologischen Produkten erleichtern, indem ich mich für innovative Vertriebswege wie zum Beispiel Quartierdepots, Lebensmittelabos, Direktvermarktung oder Sonstiges entscheide. 
  • Ich möchte den Konsument(innen) die Landwirtschaft näher bringen, indem ich sie zu mir auf den Hof einlade. 
11.05.2021 - 18.05.2021
#Gemeinsam Gehen

Finden Sie die Kampagne von «Landwirtschaft mit Zukunft» sinnvoll?

Ja, das ist eine gute Idee.73 % Nette Idee, wird aber nichts bringen.14 % Ich halte nichts von dieser Kampagne.13 % Gesamt 64 Stimmen

Antwort auf die Abstimmungskampagne

«Wir möchten der Kampagne des Bauernverbandes entgegenhalten, die sagt, die Agrarinitiativen richten sich gegen die Landwirtschaft», heisst es bei «Landwirtschaft mit Zukunft». Die oben genannten Bilder auf sozialen Medien sollen zeigen, dass die Transformation unseres Ernährungssystems nicht auf Kosten der Bäuerinnen und Bauern gestaltet werde, sondern «dass wir den Weg gemeinsam gehen».

Aufruf zum Danke sagen

Da in der Schweiz immer weniger Menschen in der Lebensmittelproduktion arbeiten, gehe oft der Bezug zur Landwirtschaft verloren, so «Landwirtschaft mit Zukunft». Die Beziehung zwischen Konsumenten und Produzenten, Solidarität und Wertschätzung sind der Bewegung wichtig:

« Die bäuerliche Tätigkeit muss in der Gesellschaft aufgewertet werden und wieder mehr Anerkennung erhalten. Nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben fordert ein tiefes Verständnis für Umwelt und Tiere – sie  ist hoch komplex. Diese Arbeit und das Know-How sollte entsprechend geschätzt und entlohnt werden»

«Landwirtschaft mit Zukunft» ruft daher dazu auf, sich als Konsumentin bei Produzenten zu bedanken. Indem man einen Hof besucht und mithilft, Kuchen und Kaffee vorbei bringt oder einfach das Gespräch sucht. 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«Landwirtschaft mit Zukunft» weiss wohin, aber noch nicht wie
18.02.2020
Mehr Wertschätzung, bessere Preise, mehr Ökologie – So soll die Produktion 2030 aussehen, wenn es nach dem Bündnis Landwirtschaft mit Zukunft geht. Der Weg dahin ist aber noch unklar.
Artikel lesen
Es sei eine Vision, eine Inspiration, vielleicht auch nur ein erster Traum. So beschreiben die Autoren vom Bündnis Landwirtschaft mit Zukunft ihre Skizze der zukünftigen Schweizer Landwirtschaft. In Bern stellten am 18. Februar 2020 Vertreterinnen und Vertreter von Uniterre, Klimastreik Schweiz, Biovision und der Kleinbauern-Vereinigung ihre Ideen vor. «Wir brauchen ein System abseits von der ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns