Sommersonne und schweisstreibende Arbeiten im Stall, auf dem Hof und auf dem Feld. Regelmässig etwas zu trinken, geht dabei oft unter. «Oft schätzt man die eigene Trinkmenge falsch ein», weiss Katharina Minder, Ernährungsberaterin in Messen SO. «Das sehe ich an den Getränkeprotokollen, die meine Klientinnen und Klienten ausfüllen.» Dabei wird aufgelistet, was man wann in welcher Menge getrunken hat. «Viele wissen…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.