152 Darlehens- oder Beitragsgesuche wurden 2020 bei der Aargauischen Landwirtschaftlichen Kreditkasse (ALK) eingereicht, schreibt Geschäftsführer Markus Gfeller im 88. Geschäftsbericht der Institution mit Sitz in Aarau. Dies sei gegenüber 2019 ein Anstieg von rund 10 Prozent. Geld für Spritzenwaschplätze Mengenmässige Treiber waren weniger die Darlehen, als die Gesuche für à-fonds-perdu-Beiträge für…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.