Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Jager sind knapp und teuer

Die Jager schlagen um 30 Rappen auf 8 Franken 40 auf. So teuer waren sie seit fünf Jahren nicht mehr. Kalbfleisch wird eingefroren, um den Markt zu entlasten. Hier ist der aktuelle Marktbericht.


Publiziert: 22.02.2019 / 11:47

Schweine: Das Angebot ist in sämtlichen Teilmärkten kleiner als die Nachfrage. Trotzdem gibt es keinen Aufschlag. QM Schlachtschweine gelten ab 22. Februar 2019 4.30 Franken/kg SG ab Stall.

Jager: Mit aktuell Fr. 8.40/kg LG für einen QM-Jager-A 20 kg ist der Jagerpreis auf dem höchsten Preisniveau seit fünf Jahren. Der Grund ist ein reduziertes Angebot.

Bankkälber: Der realisierte Kälberpreis der Woche 8 liegt bei Fr. 13.44. Trotzdem hat der Kälberpreis abgeschlagen. Er liegt aktuell bei Fr. 13.40 pro kg SG für T3 franko Schlachthof. Das Angebot ist normal, aber die Nachfrage ist schwach. Ab dem 27. Februar bis 22. März gibt es eine Einlagerungsaktion von Kalbfleisch in ganzen Schlachtkörpern mit Beiträgen Proviande. Dies soll den Markt entlasten.

Verarbeitungsvieh - Schlachtkühe: Der Preis ist unverändert bei Fr. 7.40 pro kg SG für T3-Kühe. Der realisierte Preis der Woche 8 lag bei Fr. 7.30 pro kg SG franko. Das zeigt, dass der grosse Zug trotz sinkendem Angebot fehlt. Gesucht sind Bio-Kühe.

Bankvieh: Ausgeglichene Situation mit regionalen Unterschieden bei der Nachfrage. Der QM T3-Basispreis liegt bei Fr.8.70 für Munis und Ochsen sowie bei Fr. 8.60 für Rinder franko.

Lämmer: Ausgeglichene Situation. Sowohl Angebot wie auch Nachfrage sind normal. Auf den Märkten gab es keine Zuteilungen, die Tiere werden gerne genommen. Unverändert Fr. 11.10 für ein T3 Lamm.

 

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Stabile Preise für Schlachtvieh
Der Schlachtviehmarkt startet ruhig in den Advent. Alle Produzentenpreise bleiben stabil.
Artikel lesen
Bankvieh: Ausgeglichene Situation bei unveränderten Preisen. Branchenkenner gehen davon aus, dass der Markt noch zwei Wochen stabil bleibt, danach sind die Weihnachtsschlachtungen mehrheitlich vorbei. Der QM Basispreis von Fr. 8.80 pro kg SG kann aktuell überall realisiert werden. Verarbeitungsvieh: Ausgeglichene Situation. Der Preis liegt unverändert bei Fr. 7.00 für die T3 und Fr. 6.10 für die ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!