Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Heftiger Wirbelsturm Ianos raste auf Griechenland zu - und traf nun ein

Der Wirbelsturm «Ianos» und ein weiterer Sturm haben in griechischen Küstenorten teilweise schwere Schäden verursacht.


Bereits am Freitag traf der Wirbelsturm auf Griechenland ein. Nun passiert «Ianos» die Westküste der Insel Kreta und verwüstete schon grosse Teile der griechischen Küstenregion. Bisher kam es zu sintflutartigem Regenfällen und Böenspitzen über 100 km/h. Mehr als 600 Menschen sind von Rettungskräften aus Wohnungen befreit oder anderweitig gerettet worden, heisst es beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Der griechische Wetterdienst warnt vor einem Tornado-Risiko.

Was ist ein Medicane?

Beim Wirbelsturm «Ianos» handle es sich gemäss SRF um einen sogenannten Medicane. Dies ist ein Schachtelwort der englischen Bezeichnung »Mediterranean hurricane». Es bezeichnet ein ein tropensturm-ähnliches Sturmtief im Mittelmeerraum. 

 

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns