Zuhinterst im Stammertal unterbrechen hohe Hopfenstauden den Horizont des hügeligen Zürcher Hinterlandes. Die Hopfenpflanzen erinnern an einen parzellierten Dschungel in einer Zone, in der man sonst nur Maisfelder und Kunstwiesen antrifft. Ende August ragen sie über sieben Meter hoch in die Luft. Mittlerweile sind die Blüten abgeerntet. Der Erntezeitpunkt wird nicht wie beim Mais mittels Temperatursumme bestimmt,…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.