Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Gastfamilien für das Projekt Alp gesucht

Das Projekt Alp hilft Menschen in schwierigen Lebenssituationen durch eine Stelle auf einem landwirtschaftlichen Betrieb wieder Halt zu finden. In einigen Kantonen wird derzeit nach Gastfamilien gesucht.


Lebensumstände können sich schnell verändern. Um Menschen in Krisensituationen ein Umfeld zu geben, in dem sie erneut Halt und Perspektive erlangen können, wurde das Projekt Alp gegründet. Das Projekt betreut beispielsweise

  • Menschen mit Suchtproblemen nach Beendigung des körperlichen Entzugs,
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen nach ihrem Klinikaufenthalt, oder
  • Jugendliche, die in ihrem gewohnten Umfeld nicht zurechtkommen.

Die Landwirtschaft, mit ihren täglich festgelegten Rhythmen, die von Betriebszweig und Jahreszeit vorgegeben werden, bietet in diesem Zusammenhang ein strukturiertes Umfeld.

Vertrauen zu schenken hilft

Das entgegengebrachte Vertrauen einer Gastfamilie in einen Klienten oder eine Klientin ist ein wichtiger Teil des Genesungsprozesses. «Die Arbeit auf dem Bauernhof hat mir geholfen, an mich zu glauben», berichtet ein ehemaliger Klient, der in einer Gastfamilie des Projekts Alp gelebt hat und auch lange nach seinem Aufenthalt auf dem landwirtschaftlichen Betrieb noch in Kontakt mit seiner früheren Gastfamilie steht.

«Wir können einem Gast ein geordnetes Familienleben bieten»

Gastfamilien, die sich für einen Menschen in einer schweren Lebenssituation öffnen, sind dazu bereit, eng mit dem Projekt Alp zusammenzuarbeiten und Klienten in die Arbeit auf dem Hof und das Leben in der Familie zu integrieren. Eine Gastfamilie berichtet: «Wir können einem Gast des Projekts Alp ein geordnetes Familienleben bieten, in welchem er sich seinen Möglichkeiten entsprechend so entwickeln kann, dass er sich bei seinen weiteren Lebensschritten besser zurechtfindet.»

Beständigkeit und Bodenhaftung

Durch Beständigkeit und Bodenhaftung geben Gastfamilien den Klienten sowohl die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen und dabei gleichzeitig Mut und Kraft zu schöpfen um Schwierigkeiten anzugehen. Besteht dazu seitens der Bauernfamilie die nötige Bereitschaft, wird deren Eignung anhand vorgegebener Qualitätskriterien geprüft und sie erhalten eine Bewilligung des kantonalen Spitalamts, der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde und der jeweiligen Wohnsitzgemeinde.

Aufruf an Interessierte

Aktuell sucht Projekt Alp weitere Gastfamilien mit landwirtschaftlichen Betrieben in den Kantonen Bern, Luzern, Freiburg und Solothurn. Interessierte können sich entweder telefonisch oder über das Anmeldeformular auf der Internetseite von Projekt Alp melden. Daraufhin lädt Projekt Alp die potenzielle Gastfamilie zu einem unverbindlichen Infogespräch und einem Kennenlernen ein. Im nächsten Schritt besuchen Projektmitarbeitende den Hof und führen ein weiteres Gespräch vor Ort. Bei der Korrespondenz mit den zuständigen Behörden bietet das Projekt Alp seine Unterstützung an. Auf Wunsch vermittelt Projekt Alp gerne die Kontaktdaten von Gastfamilien, die schon längere Zeit Teil des Projektes sind und von ihren persönlichen Erfahrungen berichten können.

Vorteile für Gastfamilien

  • Gastfamilien werden vom Projektmitarbeitern in ihrer alltäglichen Betreuungsfunktion, sowie in Krisensituationen unterstützt.
  • Auch nach Feierabend und am Wochenende ist ein 24-stündiger Notdienst erreichbar.
  • Im ersten Jahr nach Projekt-Eintritt, können die Gastfamilien gezielt zwei Einführungsnachmittage besuchen. Zusätzlich findet in Münsingen einmal jährlich ein Gastfamilientag statt.
  • Interessierten Gastfamilien steht die Möglichkeit offen, gratis an regelmässigen Weiterbildungen teilzunehmen.
  • Für Unterkunft, Verpflegung und Betreuung von Klienten und Klientinnen werden die Gastfamilien finanziell entschädigt.

Mehr Informationen zum Projekt gibt es auf der Internetseite www.projektalp.ch

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Durch das Projekt Alp ein Zuhause auf Zeit gefunden
28.06.2020
Bei Familie Steffen finden Klienten von Projekt Alp ein Zuhause auf Zeit und Strukturen, die ihnen helfen, im Leben wieder Tritt zu fassen.
Artikel lesen
«Das, was ich hier erfahre, ist etwas, das ich bisher in keiner Therapie hatte», erzählt der junge Mann, vis-a-vis am Tisch. Er lacht, sucht nach den richtigen Worten: «Wertschätzung, gebraucht werden, jemand sein». Thomas (Name geändert) lebt seit zwei Jahren bei Familie Steffen in Uttigen BE. «Keinen Bus, keinen Zug, keine Beiz, keinen Ausgang hat es hier, nur in den Volg kann ich mit dem ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns