Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Braunvieh Schweiz verzeichnet leichtes Minus

Braunvieh Schweiz musste seine Delegiertenversammlung wegen dem Coronavirus erstmals in seiner Geschichte auf schriftlichem Weg durchführen. Wegen grösserer Investitionen ins Zuchtprogramm resultierte für das Geschäftsjahr 2019 ein negatives Ergebnis.


Braunvieh Schweiz zeigt sich mit der Stimmbeteiligung an der diesjährigen Delegiertenversammlung von 85% sehr zufrieden. Alle Geschäfte seien angenommen und alle Kandidaten mit hervorragenden Ergebnissen wieder- oder neugewählt worden, heisst es in der Mitteilung des Verbandes. Trotz des negativen Betriebsergebnisses aufgrund grosser Investitionen in die Zukunft habe es dank nichtbetrieblicher Erfolge kein allzu grosses Minus gegeben, meldet der Verband.

Projekte 2019

Im Geschäftsjahr 2019 wurden einige langjährige Projekte umgesetzt. Zum einen wurde die Gesundheit der Kuh in den Fokus gerückt, zum anderen hat man die Digitalisierung der Milchleistungsprüfung gefördert. Weitere Projekt waren die Weiterführung des Zuchtprogrammes 2017+, die Neupositionierung der Marken Brown Swiss und Original Braunvieh und die Entwicklung einer App für den elektronischen Begleitschein. Zusätzlich wurde das Ressourcenprojekt gesunde Klauen lanciert.

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

Im Rahmen der üblichen Gesamterneuerungswahlen des Verbandsvorstands seien alle bisherigen Mitglieder mit hervorragenden Ergebnissen wiedergewählt worden. Präsident Reto Grünenfelder wurde für eine weitere Amtsperiode bestätigt. Als Ersatz für Peter Ledergerber und Nicola Pedrini wurden Stefan Knecht für den Kanton Zürich und Moreno Croce für das Tessin neu in den Vorstand gewählt.

Züchter werden später geehrt

Die Besitzer von Kühen mit mehr als 125'000, 150‘000 resp. 175‘000 kg Lebensleistung sollen bei einer anderen Gelegenheit noch speziell geehrt werden. Dieses Jahr erreichten laut Braunvieh Schweiz 42 Kühe diese hohe Milchmenge.

Weiter wurde je ein Preis für den «Fitness Star» Berg und Tal vergeben.

Alle zu ehrenden Züchter 2019 finden Sie hier.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
VMMO hat Delegiertenversammlung schriftlich abgehalten
24.04.2020
Aufgrund der vom Bundesrat erlassenen Verordnung betreffend Covid-19 konnten die Stimmberechtigten der Genossenschaft Vereinigte Milchbauern Mitte-Ost ihre Rechte ausschliesslich auf schriftlichem Weg ausüben.
Artikel lesen
Am Freitag 24. April wurde am Sitz der Geschäftsstelle der Vereinigten Milchbauern Mitte-Ost (VMMO) in Gossau SG die ursprünglich für Anfang April geplante Delegiertenversammlung nachgeholt. Anstatt der normalerweise über 200 Gäste und Delegierten begrüsste VMMO-Präsident Hanspeter Egli lediglich die zur Beaufsichtigung der DV beauftragte Treuhänderin Katrin Beerli von der Agreno Treuhand AG sowie ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns