Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Biodiversität zum Znüni: Massnahmen in einer Kunstwiese

Diese 5 Tipps helfen, die Biodiversität auf der Kunstwiese zu schützen. Sie zielen darauf ab, die Verletzung von Insekten, Reptilien und Amphibien durch die Ernte zu verhindern oder zumindest zu vermindern.


Publiziert: 13.07.2019 / 06:49

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Biodiversität zum Znüni: so gelingt der Steinhaufen
12.07.2019
Steinhaufen sind ziemlich simpel anzulegen und trotzdem wirkungsvoll für Reptilien und andere Kleintiere.
Artikel lesen
Insekten, Spinnen, Schnecken, Mäuse, Wiesel und Eidechsen, sie alle haben in modernen Anbaugebieten Mühe, einen geeigneten Unterschlupf oder ein Winterquartier zu finden. Ihnen zu helfen ist für einmal gar nicht so schwer; aufgehäufte Steine aus der Region genügen. Ein Merkblatt der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz (Karch) listet die wichtigsten Punkte dazu ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!