Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Ausprobiert: Badekugel-Sprudelspass aus der eigenen Küche

Wenn es draussen etwas garstig ist oder nach einem anstrengenden Tag gibt es nichts Schöneres als ein warmes Bad. Mit einer duftenden und sprudelnden Badekugel, inklusive Blumenblüten, aus der eigenen Küche macht das Entspannen gleich noch mehr Spass.


Previous Next

Das braucht es

Für zirka 9 baumnussgrosse Badekuglen

  • 125 g Backpulver
  • 60 g Zitronensäure
  • 30 g Stärke (z. B. Maizena)
  • 4 bis 5 EL Öl (z. B. Raps- oder Olivenöl)

Wer mag, kann zur Masse auch noch folgende Zutaten dazugeben:

  • 7 bis 8 Tropfen für Kosmetik geeignetes ätherisches Öl*
  • Lebensmittelfarbe
  • getrocknete Blüten

*Ätherische Öle können folgende Wirkung haben:

Lavendelöl: beruhigend und harmonisierend

Eukalyptusöl: belebend und schleimlösend

Melissenöl: aufmunternd und erfrischend

Vanilleöl: ausgleichend und aphrodisierend

So geht es

  1. Backpulver, Zitronensäure und Stärke mischen.
  2. Öl dazugeben.
  3. Nach Wunsch ätherisches Öl, Lebensmittelfarbe und Blütenblätter hinzufügen und zu einer Masse verrühren.
  4. Die Masse zu runden Kugeln kneten. Hinweis: Die Kugeln mindestens eine Stunde stehen lassen, noch besser wäre über Nacht.

Die Haut ist übrigens nach dem Sprudel-Kugel-Bad sehr geschmeidig und duftet wunderbar.

Rezept etwas angepasst, das Original findet man hier.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Sommerliche Rezeptidee: Blumiges Gebäck mit Nuss
01.07.2020
Wer gerne Guetzlis bäckt, aber nicht bis Weihnachten warten will, hat vielleicht Lust, diese blumige Variante auszuprobieren. Die essbaren Blüten dafür findet man in Garten und Wiese. Sie passen hervorragend zum Tee oder Kaffee im Freien.
Artikel lesen
Das braucht man Backblech Backpapier Für den Teig 400 g Mehl 300 g weiche Butter 180 g Zucker 100 g Pistazien gehackt oder auch Baum- oder Haselnüsse ¼ TL Salz Für die Dekoration essbare Blüten, z. B. Boretsch, Gänseblühmchen, Holuderblüten, Kapuzinerkresse, Kornblume, Lavendel, Löwenzahn, Ringelblume, Rosenblätter, Rosmarinblüten, Thymianblüten, Veilchen, Vergissmeinnicht, ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns