Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Aldi Werbung für italienische Weine zeigt Weinregion am Genfersee

Die Aldi-Werbebroschüre warb kürzlich mit Weinbergen am Genfersee für italienischen Wein. Die Waadtländer Weinbauern finden das nicht so lustig.


«Meine Eltern und ich waren sehr verärgert», sagt Winzer Alexandre Fischer aus Cully VD gegenüber der «20 Minuten». In der wöchentlichen Werbebroschüre «Aldi Woche» zeigte der Detailhändler die Weinregion Lavaux und warb mit dem Bild für Weine aus Italien. Die Weinbranche hat es heuer nicht leicht. (Mehr dazu lesen) So macht der sinkende Konsum und der Druck aus dem Ausland zu schaffen. Das nun Aldi Werbung mit einer Schweizer Weinregion für Importweine macht, verstehe der 36-jährige Winzer nicht.

Auch Konsumentenschutz-Geschäftsleiterin Sara Stalder findet die Werbung nicht gelungen. Es handle sich dabei um «Irreführung», wie sie gegenüber der Zeitung sagt. Die Herkunft des Weines sei ersichtlich, aber das Bild zeige eindeutig die Schweizer Weinregion. 

Aldi gelobt hingegen Besserung. Die Bildauswahl sei «etwas unglücklich gewählt». Es habe sich dabei um ein Symbolbild gehandelt. Der Detailhändler habe weder die Winzer noch die Kundschaft verärgern wollen. Und man wolle diesen Aspekt in Zukunft besser beachten.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Weinbauern demonstrieren in Bern
02.12.2019
Rund 200 Weinbauern und Winzerinnen - hauptsächlich aus der Westschweiz - haben am Montag in Bern für den Schweizer Wein demonstriert. Sie fordern eine Überprüfung der Einfuhrsteuern auf ausländischem Wein.
Artikel lesen
«Les Raisins de la colère» («Die Trauben des Zorns») ist der französische Titel eines Romans von John Steinbeck aus dem Jahr 1939, für den der Autor den Pulitzerpreis gewann. Unter dem gleichen Motto organisierte ein Komitee aus Weinbauern und Winzern am Montag eine Demonstration in Bern. Die Weinbauern, die vornehmlich aus den Kantonen Waadt, Wallis und Genf nach Bern reisten, nutzten den ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns