Beim Anblick von Baustellen, wo haufenweise Stroh herumsteht, staunt man nicht schlecht. Doch der Anschein trügt nicht: Das Stroh wird später tatsächlich in die Fassaden verbaut. Die Bauweise gilt als besonders nachhaltig und ist seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Das Atelier Schmidt in Trun hat sich auf die etwas andere Bauweise spezialisiert und setzte in der Schweiz, in Deutschland und Italien in den letzten…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.