Milchvieh- und andere landwirtschaftliche Betriebe mit einem Warmwasserverbrauch von mindestens 200 Liter pro Tag können sich ab dem 1. November 2021 am neuen Förderprogramm beteiligen, teilt Agrocleantech mit. Je grösser die Produktionsmenge und das Volumen des Boilers, desto mehr Energie und Kosten könnten mit der Installation eines Wärmepumpeboilers eingespart werden.

Agrocleantech gibt folgende Eckpunkte und Zahlen zum Programm:

  • Es läuft vom 1. November 2021 bis voraussichtlich November 2024.
  • Die Förderbeiträge belaufen sich auf 1000 bis 1200 Franken.
  • Der Wärmepumpenboiler erreicht einen Wirkungsgrad von durchschnittlich 3,2. Das bedeutet, aus einer Kilowattstunde Strom werden 3,1 Kilowattstunden Wärme produziert.
  • Ein Betrieb mit 300‘000 Liter Milch pro Jahr kann mit einem solchen Gerät jährlich rund 600 Franken Stromkosten sparen.
  • Mit Fördergeldern soll die Anlage nach 5,5 bi 8,5 Jahren amortisiert sein.

Weitere Informationen und Formulare für die Gesuchsstellung finden Sie auf der Website von Agrocleantech.

[IMG 2]