Sie spüre bisher aus Uri wenig Unterstützung für den Schutz der Nutztiere vor dem Wolf, meinte die Obwaldner SVP-Nationalrätin Monika Rüegger an einem von rund 250 Personen besuchten Podiumsanlass in Uri. Das kantonale Parlament müsse mehr Druck auf die Urner Regierung ausüben, damit diese bei der Vernehmlassung zum neuen nationalen Jagdgesetz sich für die Anliegen der Bauern und Älpler einsetze. Rüegger wies auf die…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Lesen Sie die ersten 30 Tage kostenlos
  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.