Die Diskussion ist nicht neu, und doch taucht sie immer wieder auf: Die Obergrenze für den Bezug von Direktzahlungen. Neu lanciert wurde sie mit der AP 22+. Der Bundesrat fordert die Einführung eine Obergrenze von 250 000 Franken. Der Vorschlag findet sowohl Unterstützer wie auch Gegner. Heute gilt SAK-Begrenzung Eine obere Grenze für den Bezug von Direktzahlungen, also eine Maximalsumme pro Betrieb, gibt es zurzeit…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.