Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

9 Massnahmen zur Bekämpfung der Kraut- und Knollenfäule

Feucht-warmes Wetter bietet optimale Entwicklungsbedingungen für Phytophthora infestans. Landwirte müssen jetzt in ihren Kartoffelbeständen Kontrollen durchführen, einen Befall melden und bekämpfen.


Previous Next

Feuchte Witterungsbedingungen mit einer Tagesdurchschnittstemperatur von über 10 °C begünstigen die Entwicklung des Kraut- und Knollenfäule-Erregers Phytophthora infestans, welcher ohne Gegenmassnahme die Kartoffelernte vollständig zerstören kann. Um Verlusten vorzubeugen, sind ständige Kontrollen und Bekämpfungsmassnahmen notwendig.

Tomke Musa von der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz empfiehlt daher folgende Bekämpfungsmassnahmen, die vorzugsweise kombiniert durchzuführen sind:

  • Anbaupause von mindestens 4 Jahren einhalten.
  • Zertifiziertes Pflanzgut und möglichst wenig anfällige Sorten verwenden (Schweizerische Sortenliste für Kartoffeln).
  • Pflanzgut zur Ertragssicherung vorkeimen lassen.
  • Durchwuchskartoffeln entfernen.
  • Kartoffelbestand regelmässig kontrollieren.
  • Befallnester (3 m Umkreis von Befallsherd) abflammen/entfernen.
  • Mögliche Krautfäule-Befälle unverzüglich bei Agroscope oder dem kantonalen Pflanzenschutzdienst melden.
  • Vorhersagemodelle wie «Phytopre» nutzen. Das kostenlose Online-Programm bietet Auskünfte über Witterungsbedingungen, aktuelle Infektionsherde und Behandlungsempfehlungen.
  • Erreger gezielt und termingerecht bekämpfen.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns