Bauernzeitung | Logo | Home
Viehzucht
Publiziert: 10.07.2018 / 13:05
Viehzuchtreise durch Amerika

Im Bundesstaat Wisconsin in den USA sind viele Milchfarmen, Fleischproduktion mit Angus und auch Schweinebetriebe die Schwerpunkte in der landwirtschaftlichen Produktion.

Unter den Betrieben sind nicht nur riesige Farmen anzutreffen, sondern auch mittlere oder kleinere Farmen mit 30 bis 40 Kühe. Der Milchpreis liegt bei umgerechnet rund 37 Rappen.

Augenfällig in den Staaten wie die Schau- und Produktionszucht geteilt wird. Es sind durchaus Herden, welche eine starke Leistungsherde haben und noch ein paar Schaukühe separat aufgestallt haben, sei es im angegliederten Anbindestall zur besseren Präsentation oder in den Einzelboxen.

Mehr Dürrfutter oder ausschliesslich Heu, Luzerne und Kraftfutter bilden die Basis für die Schaukondition. Diese Kühe sind leistungsmässig auch nicht ausgefüttert, intensive Spülprogramme schon bei Jungrindern an der Tagesordnung um der weltweite Nachfrage nach exterieurstarken Tieren nachzukommen.

Konrad Lustenberger

Mehr in der Printausgabe

Lesen Sie mehr über die Farmen und Viehzuchtnews in der BauernZeitung vom 13. Juli.

Lernen Sie die BauernZeitung jetzt 4 Wochen kostenlos kennen und gewinnen Sie einen Reisegutschein im Wert von 3000 CHF.

Ähnliche Artikel

Spermasexing: So funktioniert die Spermientrennung

Das Geschlecht eines Kalbes kann bestimmt werden, indem Kühe entweder mit "weiblichen" Spermien (X-Chromosom) oder "männlichen" Spermien (Y-Chromosom) besamt werden.
15.10.2018

Immer mehr weibliche Kälber

Auf Schweizer Bauernhöfen werden immer mehr weibliche Kälber geboren. Das ist kein Zufall. Denn Bauern können dank einer Technologie das Geschlecht der Tiere selber bestimmen. Das ermöglicht eine gezieltere Zucht.
15.10.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.