Jeremias Niggli mag es praktisch und unkompliziert. Er bietet beim Treffen in Aarberg BE direkt das Du an. Unsicherheit ist nicht auszumachen. Die Hälfte der Rückbank seines Subaru Forester ist heruntergeklappt, damit verschiedenes Arbeitswerkzeug seinen Platz findet. Der Fussraum auf der Beifahrerseite ist übersät mit Spänen und Erde. «Ein richtiges Bauernauto», sagt Niggli, legt sein Smartphone als Navigationsgerät…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.