An die Rose knüpfen sich seit jeher leidenschaftliche Assoziationen und ihre Popularität als Symbol der Liebe ist ungebrochen. Kein Wunder also, dass sie in vielen Gärten wächst oder sie sich an Wänden oder Bögen hochranken.

Auch Brigit Buser liebt Rosen. Deshalb teilte die Gartenfachfrau ein Jahr lang ihr Rosenwissen und ihre Leidenschaft für Rosen als Autorin in der BauernZeitung. Denn nur wer seine Rosen richtig pflegt und hegt, wird seine Freude an ihnen haben. In diesem Dossier haben wir noch einmal alle ihre Artikel der Serie Rosenwissen für Sie zusammengestellt.

Im Dossier lesen Sie praktische Tipps zur Pflege der Rose, zum idealen Pflanzzeitpunkt und zur Auswahl der richtigen Pflanze. Das Letztere ist nicht immer ganz einfach. Denn früher wurden die Rosen meist wurzelnackt angeboten. Da war es schwierig, sich die Pflanzen in Vollblüte vorzustellen. Dank Rosen im Container ist das zum Glück Schnee von gestern.

Nebst im Garten hat die Rose auch in der Küche ihren Platz. Dieser Trend ist nicht neu, «würzte» man doch bereits im Mittelalter die Speisen damit. In der Küche sollte man auf den Einsatz von Rosen aus biologischem Anbau achten. Die BauernZeitung hat am Ende des Dossiers ein Rezept für Sie getestet: Kandierte Rosenblüten mit Schokolade. Damit werden Sie bei der nächsten Kaffeerunde bestimmt für Aufmerksamkeit sorgen.

Viel Spass und Erfolg mit Rosen in Ihrem Garten und in Ihrer Küche.

Esther Thalmann, Redaktorin Landleben