Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Ursachen für kranke Hufe: Wodurch wird Hufrehe ausgelöst?

Die Ursachen für Hufrehe sind vielseitig. Meist sind mehrere Faktoren im Spiel, bis ein Pferd oder Pony daran erkrankt.


Eine akute Hufreheerkrankung ist für das Pferd äusserst schmerzhaft und verlangt sofortige Behandlung durch einen Tierarzt. Das NPZ in Bern nennt in der Folge die häufigsten Gründe für Hufrehe:

  • Fettleibigkeit: Starkes Übergewicht kann zu einer Insulinresistenz führen, was wiederum eine Hufrehe auslösen kann.
  • Fütterungsrehe: Kohlenhydratüberfütterung (beispielsweise durch zu viel Kraftfutter), im Frühjahr oder Spätsommer zu durch viel Fruktane im Gras.
  • Belastungsrehe: lange Strecken auf hartem Boden bei starker Überbelastung einer Gliedmasse, z. B. durch eine Fraktur oder Sehnenzerrung an der anderen Gliedmasse.
  • Geburtsrehe: Toxine aus der Gebärmutter durch auftretende Probleme beim Nachgeburtsverhalten.
  • Kolikbedingte Hufrehe: Toxine aus dem Darm in Folge einer Komplikation.
  • Vergiftungsrehe: durch den Verzehr von Giftstoffen (z. B. Eibe).
  • Hormonelle Hufrehe: Begleiterkrankung von beispielsweise Cushing.

Lucky: Ein Pony mit Hufrehe

Die Geschichte des Ponys Lucky, das an Hufrehe erkrankt ist und im Tierspital Bern deswegen behandelt wurde, lesen Sie hier

Gefällt Ihnen was Sie lesen?

Warum nicht mal drei Monate «schnuppern»? Für nur CHF 20.- erhalten Sie 12 Print-Ausgaben (Regionen nach Wahl) sowie den kostenlosen Online-Zugriff.

Gleich hier bestellen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Ein Pony mit Hufrehe: Hoffen für den kleinen Lucky
31.07.2020
Bei der schmerzhaften Krankheit Hufrehe entzündet sich die Huflederhaut und die Hufkapsel löst sich ab. Manchmal ist die Diagnose das Todesurteil.
Artikel lesen
Steif trottet Lucky aus dem grossen Anhänger. Das Pony ist ein Hufrehepatient. Und seine Aussichten auf komplette Heilung sind mässig. Seit über einem Jahr leidet der erst sechsjährige Wallach wohl an der in seinem Fall chronischen Form der Krankheit. So genau weiss man es aber nicht. Das verraten lediglich die Röntgenbilder und die Hufform. Lucky hat an allen vier Hufen Hufrehe. Meist tritt sie ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns