Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Tipps für Erntehelfer: So finden Sie sich im Feld zurecht

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus können viele ihrer regelmässigen Arbeit nicht mehr nachgehen. Ihre Unterstützung ist jetzt auf dem Feld sehr gefragt, weil gleichzeitig ausländische Saisonarbeiter fehlen. Tipps für Erntehilfe-Neulinge.


Das Coronavirus stellt die Landwirtschaft vor personelle Engpässe. Ausländische Erntehelfer fehlen. Gleichzeitig können viele Schweizer ihrer Arbeit aufgrund der Verordnungen nicht mehr nachgehen. Gastronomie- und Event-Personal kann jetzt auf dem Acker anpacken. Was ist dabei zu beachten?

Arbeit

  • Körperliche Grundfitness ist zwingend erforderlich
  • Dehnübungen helfen Versteifungen und Muskelkater vorzubeugen
  • Die Tage können lange dauern
  • Es kann draussen heiss und kalt sein
  • Die Arbeit kann repetitiv sein, Zeit um über etwas nachzudenken, Musik oder Hörbücher zu hören 
  • Viele Betriebe wünschen sich Planbarkeit und Stabilität (also regelmässige  Mithilfe, hohes Pensum)

Kleidung

  • Robuste Kleider und Schuhe die dreckig werden dürfen
  • Mehrer Schichten empfohlen, das Wetter kann wechselhaft sein
  • Sonnenschutz: Hut und Creme mitbringen
  • Wenn nass: Regenhosen und Gummistiefel
  • Handschuhe

Essen

  • Oft ist die Verpflegung inbegriffen
  • Bei Familienbetrieben sitzt man nicht selten am gleichen Tisch
  • Auf dem Bauernhof wird in der Regel alles gegessen (bei spezielle Diäten müssen Sie wahrscheinlich selber vorsorgen)
  • Bei grösseren Betrieben kann es auch andere Regelungen geben
  • Viel Trinken, nehmen Sie eine Trinkflasche mit

Lohn

  • Abklären wie viel, wann und wie bezahlt wird
  • Auch für kurze Einsätze kann ein kleiner Arbeitsvertrag sinnvoll sein 

Sind Sie diese Saison als Erntehelfer tätig oder gar schon im Einsatz? Schicken Sie uns Eindrücke auf online@agrarmedien.ch

Erntehelfer Job finden

Auf Agrarjobs, Coople, Agrix.ch oder Facebook können aktuell Stellengebote gefunden werden.

 

Gefällt Ihnen was Sie lesen?

Wir haben noch mehr für Sie auf Lager! Lesen Sie ab sofort all unsere Inhalte mit dem beliebtesten Abo unserer Leserschaft: Der digitale Tages-Pass! Unsere 9 Schritte dauern nur 5 Minuten - versprochen!

So gehts:

  1. «Digitaler Tages-Pass» der BauernZeitung aufrufen
  2. Klick auf «In den Warenkorb»
  3. Falls Sie noch kein Online-Login von uns (oder «die grüne») besitzen, klicken Sie bitte auf "Hier registrieren" unterhalb der Loginmaske
  4. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (mit * gekennzeichnet)
  5. Sie erhalten nun eine Verifizierungs-Mail - bitte bestätigen Sie dieses im Mailinhalt mit einem Klick auf "E-Mailadresse bestätigen"
    WICHTIG: Es wird nun eine Website geöffnet - bitte haben Sie etwas Geduld - sie werden automatisch in den Warenkorb weitergeleitet
  6. Klicken Sie anschliessend im Warenkorb auf "weiter"
  7. Akzeptieren Sie zu unterst unsere AGB's und klicken dann auf "Bestellung abschliessen"
  8. Danach öffnet sich das Zahlungsfenster - bitte füllen Sie die Angaben Ihrer Kreditkarte (Visa, Mastercard, Postcard) aus.
  9. Wir gratulieren - Sie haben nun den "Tages-Pass" erworben und können für 24 Stunden all unsere Inhalte digital lesen!
Tagespass hier bestellen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Sofort Erlaubnis für ausländische Arbeitskräfte beantragen
18.03.2020
Betriebsleiter müssen umgehend handeln, um ausländischen Arbeitskräften die Einreise in die Schweiz zu ermöglichen.
Artikel lesen
Die Schweizer Grenzen sind zu. Einreisen darf nur, wer einen Aufenthaltstitel (L-/B- oder C-Bewilligung, Meldebescheinigung, Zusicherung der Arbeitsbewilligung) hat. Kurzfristig gibt es nun eine Ausnahmeregelung für landwirtschaftliche Arbeitskräfte.  Ausnahme für acht Tage Da die Schweizer Landwirtschaft jetzt zur Sicherung der Ernte aber auf ausländische Arbeitnehmende angewiesen ist, gibt es ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!