Swissgenetics hat ein neues Zeitalter eingeläutet. Am 1. April 2022 startet der grösste Schweizer Produzent und Vermarkter von Rindersperma für die künstliche Besamung mit der In-vitro-Produktion von Embryonen. Befürworten lässt sich dieses Angebot insbesondere mit dem schnellen Zuchtfortschritt, der dadurch möglich wird. Könnte der Grund dafür sein, dass die Spendertiere – nicht wie bis anhin im System der…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.