Die Wolfspräsenz nur 100 Meter neben unserem Heimbetrieb führte bei mir schon zu einem Umdenken», erklärt Landwirt und Älpler Heinz Gwerder. Anfang April dieses Jahres hat ein Wolf unmittelbar neben seinem Stall im Muotathal ein Reh gerissen. «Beim Weidestart hatte ich heuer ein sehr ungutes Gefühl. Aber vielleicht brauchte es dieses Ereignis für meinem Gesinnungswandel», so der 49-Jährige weiter. Eine Alp mit Kühen…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.