Im glarnerischen Mollis soll die modernste Fischzucht der Schweiz gebaut werden. Die Zürcher Firma «Swiss Blue Salmon AG» ist derzeit daran, die notwendigen finanziellen Mittel dafür zu aufzutreiben, unter anderem auf der Crowdfunding-Plattform «Conda.ch».

Wasserverbrauch wird auf ein Minimum reduziert

Dahinter steht die Idee, den Konsumenten dieselbe Qualität von frischem Atlantiklachs bereitzustellen, ohne dessen wilde Population zu gefährden. Um entsprechende Fische zu züchten, setzt das Unternehmen auf eine landbasierte Kreislaufanlage. Dabei werden 99 Prozent des Wassers rezykliert, womit der Wasserverbrauch auf ein Minimum reduziert wird. Auch soll auf den Einsatz von Antibiotika verzichtet werden.

Zudem hat sich die «Swiss Blue Salmon AG» zum Ziel gesetzt, die smarteste Fischfarm der Welt zu errichten. Dazu sollen Technologien wie Sensoren und Bilderkennung zum Einsatz kommen, mit denen lebenswichtige Funktionen wie Sauerstoffgehalt oder pH-Wert konstant überwacht werden können, was dem Tierwohl zugutekommt. «Womit sich das Projekt heraushebt, ist der tiefe CO2-Fussabdruck des Endprodukts», stellt Gründer und CEO Ruedi Ryf fest.

So plane man die Nutzung von Solarenergie und Wasserkraft. Auch sei der Produktionsstandort so gewählt, dass die Wege zum Absatzmarkt kurz sind, betont Ryf, der in der Vergangenheit bereits als Co-Betriebsleiter der «Swiss Alpine Fish AG» im bündnerischen Lostallo tätig gewesen ist.

Das Nichtverwertbare kommt ins Katzenfutter

Die Anlage auf dem 2,7 Hektaren grossen Gelände wird eine Kapazität von etwa 3400 Tonnen Fisch pro Jahr haben. Das entspricht einem schweizerischen Marktanteil von 8 Prozent. Ruedi Ryf rechnet etwa mit 50 Arbeitsplätzen. Zum Tätigkeitsbereich gehört nebst der Produktion auch die Verarbeitung der Fische bis zum Filet. Dabei setzt das Unternehmen auf die «Nose-to-Tail»-Strategie: «Die Reste gelangen zum Beispiel in eine Biogasanlage oder werden in die Tierfutterproduktion weitervermittelt », so Ruedi Ryf.

Nächstes Jahr soll mit dem Bau der Fischzuchtanlage begonnen werden. Die erste Lachsernte wird 2026 erwartet.