Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

Teil von Bauernhaus bei Brand zerstört

Am Sonntagnachmittag ist in Oeschenbach ein Bauernhaus in Brand geraten. Der Ökonomieteil wurde dabei zerstört. Personen wurden keine verletzt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


von pd
Publiziert: 09.09.2019 / 14:19 | Aktualisiert: 09.09.2019 / 14:37

 

Der Kantonspolizei Bern wurde am Sonntag, 8. September 2019 kurz nach 1450 Uhr, gemeldet, dass im Oeschenbach ein Bauernhaus in Brand geraten sei. Als die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Ökonomieteil bereits in Vollbrand.

Den Angehörigen der Feuerwehren RUWO und Langenthal gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen und schliesslich zu löschen. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriff, aber nicht mehr, dass der Ökonomieteil des Bauernhauses komplett niederbrannte.

Zwei Ambulanzteams wurden vorsorglich aufgeboten, gemäss aktuellem Kenntnisstand wurde niemand verletzt. Alle Tiere, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gebäude aufgehalten hatten, konnten evakuiert werden.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Fankhaus Bern: Scheune in Brand
06.09.2019
Heute Morgen brannte in Fankhaus BE ein Schopf in der Nähe eines Bauernhauses. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden.
Artikel lesen
Am Freitag, 6. September 2019 brannte am Dählenboden in Fankhaus (Gemeinde Trub) in den frühen Morgenstunden ein Schopf. Die Feuerwehren Trub-Trubschachen, Region Langnau und Eggiwil konnten verhindern, dass die Flammen auf das angrenzenden Bauernhaus übergriffen. Der Schopf wurde im Feuer komplett zerstört, wie die Kantonspolizei Bern in einer Mitteilung schreibt. Beim Feuer kamen keine Tiere ...
Werbung
Werbung
Werbung
Umfrage
06.01.2020 - 13.01.2020

Wochenabstimmungen

Hatten Ihre Tiere auch Entzündungen von den neuen Ohrmarken?

Weitere Umfragen
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!