Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

SVP-Präsident Albert Rösti geht trotz Coronavirus

Die Corona-Diskussion geht auch nicht am abtretenden SVP-Präsident Albert Rösti vorbei. Trotzdem, sein Abgang steht fest, wie er auf Nachfrage sagt.


Ob die Delgiertenversammlung der SVP am 28. März 2020 stattfindet, ist noch nicht sicher, wie die Basler Zeitung berichtet. Bei einer Absage könnte der SVP-Präsident sein Amt nicht offiziell abgeben. Wir haben ihn gefragt, wie es weitergeht.

Corona verhindert Ihren geplanten Abgang als SVP-Präsident bzw. verschiebt diesen zeitlich nach hinten. Was war geplant und wie wird es jetzt gelöst? 

Albert Rösti: Unabhängig von Corona steht mein Rücktritt auf Ende März 2020 fest. Die SVP ist mit zwei Vizepräsidentinnen und einem Vizepräsidenten gut aufgestellt. Sollte es nicht möglich sein, ordnungsgemäss einen Nachfolger bis Ende März zu wählen, werden diese die Führung der Partei sicherstellen.

Wie ist das für Sie?

Ich bin aktuell besorgt über die wirtschaftlichen Verluste, die bei vielen KMU, besonders Veranstalter und auch im Tourismus aktuell entstehen. Da geht es schnell um Existenzen. Im Vergleich dazu ist die Frage, wie der Wechsel im Parteipräsidium vollzogen wird, schlicht nicht von Belang.

Welchen Einfluss hat das beruflich für Sie, mit Blick auf die anstehenden Initiativen, Trinkwasser etc. 

Die aktuelle Situation führt uns wiedermal vor Augen, wie verletzlich wir aufgrund der engen weltweiten Vernetzung sind. Das motiviert mich stark, weiter für die einheimische Landwirtschaft und eine unabhängige sichere Nahrungsversorgung zu kämpfen, das heisst etwa gegen die Trinkwasser- und Pestizidinitiative, da diese die Existenz vieler Bauernfamilien gefährden.

Über Albert Rösti

Wohnort: Uetendorf
Beruf: Dr. Ing. Agr. ETH
Partei: SVP
Website: www.albertroesti.ch

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Albert Rösti - Vom Bergbauernsohn zum Chef einer Bundesratspartei
22.12.2019
Der abtretende SVP-Präsident Albert Rösti kann auf eine lange Parteikarriere zurückblicken. Als Wahlkampfleiter führte er die SVP zum Triumph von 2015, als Präsident musste er die Verluste 2019 erklären.
Artikel lesen
Die eidgenössischen Wahlen vom vergangenen Oktober beschieden ihm immerhin einen persönlichen Erfolg. Albert Rösti war landesweit der bestgewählte Nationalrat mit 128'252 Stimmen. Rösti wuchs als Jüngster einer Bergbauernfamilie in Kandersteg auf. Er liess sich zum Ingenieur Agronom ausbilden und erwarb den Doktortitel an der ETH Zürich. Regierungsluft schnupperte er von 2003 bis 2006 als ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns