Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Startschuss für die Schweizer Mälzerei

Die Planungsphase für eine Mälzerei im Raum Lenzburg ist abgeschlossen. Ab November 2021 soll die Produktion aufgenommen werden. Das Marktpotenzial für ein Bier, das zu einhundert Prozent aus Schweizer Zutaten hergestellt wird, sei reif, sagen die Initianten.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Schweizer Bier: Erste grosse Mälzerei des Landes
29.07.2020
In der gesellschaftlichen Wahrnehmung hat Bier in den letzten Jahren eine enorme Aufwertung erfahren. Viele kleine und mittelgrosse Brauereien produzieren vielfältige, authentische Bierspezialitäten für eine stetig wachsende Schicht von Bierliebhabern. Dabei wollen immer mehr Brauereien auf einheimische Braugerste setzen. Die Krux dabei: Das verarbeitete Getreide mag auf hiesigen Feldern gewachsen sein, vermälzt werden muss es aber trotzdem im benachbarten Ausland. Diesem Missstand will die IG Mittellandmalz nun mit einer neuen Mälzerei Abhilfe schaffen.
Artikel lesen
Jährlich benötigt die Schweizer Bierindustrie rund 70 000 Tonnen Braumalz, das grösstenteils importiert werden muss. Aus wirtschaftlichen und versorgungstechnischen Gründen ist der Anbau von Braugerste in der Schweiz im Lauf des zwanzigsten Jahrhunderts stark zurückgefahren worden. Entsprechend haben Mälzereien und Brauereien das Mälzen zunehmend eingestellt. Stattdessen hat die Bierindustrie auf ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns