Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Schweizer Bauernverband: Francis Egger wird Vizedirektor

Heute fällte der Vorstand des Schweizer Bauernverbands zwei Personalentscheide. Francis Egger wird ab dem 1. April zum Vizedirektor und Sandra Helfenstein kommt als Verstärkung in die Geschäftsleitung.


Der Vorstand des Schweizer Bauernverbands fällte heute zwei Personalentscheide. So ernannte er Francis Egger, Leiter des Departements «Wirtschaft, Bildung & Internationales» auf den 1. April zum Vizedirektor. Damit wolle man gewährleisten, dass die Westschweiz nach dem Rücktritt von Jacques Bourgeois auch in der operativen Führung vertreten ist.

Urs Schneider bleibt Stellvertretender Direktor und Leiter des Departements Kommunikation und Services. Im strategischen Bereich ist mit der Vizepräsidentin Anne Challandes und dem Vizepräsidenten Fritz Glauser bereits eine gute Vertretung der Romandie sichergestellt. Weiter suche der Verband, für die Leitung des Departements Produktion, Märkte & Ökologie eine Person aus der lateinischsprachigen Schweiz. Die Stellenausschreibung ist bereits erfolgt.

Um die Rolle der Kommunikation im aktuellen schwierigen Umfeld zu stärken, wählte der Vorstand zudem Sandra Helfenstein, Co-Leiterin Kommunikation und Verantwortliche Öffentlichkeitsarbeit, ebenfalls auf den 1. April in die Geschäftsleitung.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
SBV-Vorstand schlägt Martin Rufer als neuen Direktor vor
12.12.2019
Martin Rufer soll neuer Direktor des Schweizer Bauernverbands (SBV) und damit Nachfolger von Jacques Bourgeois werden.
Artikel lesen
Am Donnerstagnachmittag hat der SBV-Vorstand Martin Rufer, den bisherigen Leiter des Departements Produktion, Märkte und Ökologie als einzigen Kandidaten bestätigt. Die Wahl tätigt am 26. Februar 2020 die Landwirtschaftskammer. Übernahme am 1. April 2020 Die Stabsübergabe ist auf 1. April 2020 vorgesehen. Der 42-jährige Martin Rufer ist Bauernsohn und diplomierter Agraringenieur ETH. Er wohnt ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns