Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

SBLV engagiert sich für mehr Frauen in der Politik

Der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverein (SBLV) hat im Rahmen der Präsidentinnenkonferenz Tätigkeitsprogramm und das Budget 2021 gutgeheissen.


Die Mitglieder der Präsidentinnenkonferenz haben mit der Vision 2030 die Weichen für den SBLV für das Jahr 2021 gestellt, wie der Verband in einer Mitteilung schreibt. Das Tätigkeitsprogramm sowie das Budget 2021 wurden angenommen.

Mehr Frauen in die Politik

Der SBLV hat zudem das Projekt «#ALMA» lanciert, welches das Wissen der Bäuerinnen und Landfrauen in den Bereichen Ernährung, Garten, Haushalt mit spielerischen und attraktiven Tipps und Posts weiterträgt. 

Dazu organisiert der SBLV den Netzwerk-Anlass 2021 im Bundeshaus unter dem Motto «Mehr Frauen in die Politik» und lanciert, in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Bauernverband, die Sensibilisierungskampagne für die Verbesserung der sozialen Sicherheit der familieneigenen Mitarbeitenden.

Kampagne gegen Trinkwasser- und Pestizid-Initiativen

Der SBLV lanciert dazu anfangs Jahr 2021 eine Kampagne gegen die Trinkwasser- und Pestizid-Initiativen mit spezifischen Argumenten der Bäuerinnen und der Frauen vom Land. Die Mitglieder der Präsidentinnenkonferenz haben dieser Kampagne und den Argumenten zugestimmt.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Gabi Schürch-Wyss wird neue Vizepräsidentin des SBLV
10.06.2020
Gabi Schürch-Wyss übernimmt das Amt von Liselotte Peter. Auch in zwei Kommissionen des Schweizer Bäuerinnen- und Landfrauenvereins gibt es personelle Änderungen.
Artikel lesen
Den nach der Demission von Liselotte Peter freigewordenen Sitz im Vorstand des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfauenvereins SBLV wird neu von Gabi Schürch-Wyss aus Krichberg BE besetzt. Die Bäuerin FA und Präsidentin der Kommission Familien- und Sozialpolitik wurde zur neuen Vizepräsidentin gewählt, teilt der SBLV mit.  Neue Gesichter in den Kommissionen Ebenfalls ein Amt der zurückgetreten ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns