Nach einer Periode mit warmen Temperaturen und wenig Niederschlag im Frühjahr folgte wüchsiges Wetter mit regelmässigen Niederschlägen. Die Kartoffelbestände entwickelten sich dadurch rasch, blickt Christian Bucher, Geschäftsführer der Branchenorganisation Swisspatat, zurück. Die Qualitäten waren – trotz Drahtwurmschäden vielerorts – insgesamt ansprechend. Der durchschnittliche Bruttoertrag bei den Frühkartoffeln…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.