BauernZeitung: Herr Gilg, welche Zwischenbilanz ziehen Sie zum Obstbaujahr 2020, Stand heute? Ralph Gilg: Für eine Zwischenbilanz ist es noch etwas früh, wir sind erst mit der Ernte der Frühsorten gestartet. Was man sagen kann, ist, dass bei den Gravensteinern die Farbbildung schleppend verläuft. Schuld daran sind die Hitze und die warmen Nächte. Das bisherige Obstjahr wurde geprägt von den Frostnächten im Frühjahr,…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.