Die Schliessung der Grenzen für den Einkaufstourismus im Frühjahr 2020 hatte zur Folge, dass die Importe von Käse kumuliert von Januar bis November um fast 7000 Tonnen in die Höhe schnellten. Die Einkaufstouristen kauften offenbar jeweils in den ausländischen Einkaufszentren entlang der Schweizer Grenze unter anderem auch viel Käse. Von Januar bis November kletterten laut TSM Treuhand die Importe von Frischkäse um…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.