Mooh vermarktet über 20 Prozent der Schweizer Milch landesweit. Wir haben uns mit Geschäftsführer René Schwager und der Kommunikationsbeauftragten Gabriela Küng über Mooh und den Markt unterhalten. Sie zahlen eher unterdurchschnittlich, warum? René Schwager: Wir waren im ersten Halbjahr tatsächlich nicht ganz dort, wo wir sein wollen, nämlich mindestens beim Durchschnittspreis. Aktuell zahlen wir dafür sehr gute…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.