Hecken sind nicht nur landschaftsprägend. Sie sind auch Lebensraum zahlreicher Pflanzen, Tiere, Insekten und Pilze. Sie müssen gepflegt werden, sonst verganden sie, werden artenarm und verlieren an Biodiversität. Der Parc Ela und der Bauernverein Albula hatten am 22. Oktober in Mon über dem ­Albulatal den Kurs Hecken- und Waldrandpflege angeboten. Neun Landwirte fanden sich am Morgen in Mon ein, wo sie Christian…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.