«Klimaerwärmung» könnte man in diesem Sommer eher als Fehlbegriff anprangern, war es doch laut Meteoschweiz nördlich der Alpen der fünftnasseste Sommer seit Messbeginn. Gebietsweise waren die Monate Juni und Juli seit der Aufzeichnung noch nie so verregnet wie in diesem Jahr. Viele Landwirte haben dies zu spüren bekommen – Felder standen unter Wasser, die jungen Kulturen drohten zu verfaulen. So mancher musste sich…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.