Der Gedanke, dass die Bäuerin verunfallt oder erkrankt, wird oft verdrängt. Zudem kann es vorkommen, dass die Arbeit der Bäuerin für Familie und Betrieb unterschätzt wird, insbesondere, wenn kleine Kinder zu betreuen sind. Erika Spring aus Amlikon-Bissegg im Kanton Thurgau, Einsatzleiterin des Hauspflege-Teams des Thurgauer Landfrauenverbands (TLFV), kennt hingegen die Anforderungen an eine Bäuerin. Der…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.