Die Geschichte der Schopfialp geht auf die 1950er-Jahre zurück, als sich die Besitzer dreier Milchviehalpen zusammenschlossen und eine neue Hütte mit Viehstall, Käserei und Wohnung für das Personal bauten. Nach dem Krieg waren Familien in den Bergdörfern im Oberwallis arm und oft Selbstversorger, hatten meist eine Kuh und waren auf die Alp und den Käse angewiesen. Kuhrecht aus alten Zeiten Die Schopfialp mit ihren…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.