Während man in der Schweiz feine Cornets schleckend die Füsse ins kühle Nass hält, flächendeckend der Geruch von leicht angesengtem Cervelat in der Luft hängt und Menschen massenweise die freie Natur oder die vielen Badis, Garten-Beizli und Parks aufsuchen, frieren wir hier in Argentinien. Kalte argentinische Winter Das Leben ist nicht fair. Wir froren im ersten argentinischen Winter weit mehr als je zuvor in der…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.