In der ersten Episode des «AgrarPodcasts» im Jahr 2022 wirft «BauernZeitung»-Redaktorin Esther Thalmann mit dem Besuch einer Vertical Farm einen Blick in die Zukunft. Im St. Galler Sittertobel, direkt unter der Autobahnbrücke, steht ein Ensemble aus Industriebauten. Hier baut die Firma Lokal365 AG seit Mai 2021 in einer Indoor-Farm Kräuter an. Ihr Hauptprodukt ist Basilikum. Esther Thalmann hat den Betrieb besichtigt und mit Geschäftsführer und Firmenmitinhaber Christian Gerig darüber geredet, wieso es für seinen Betrieb sogar ein Vorteil ist, dass er nicht Landwirt ist, sondern aus der Wirtschaft kommt: «Beim Indoor-Anbau muss vieles anders gedacht werden.»

Um die Zukunft geht es auch bei Familie Dupperex, denn die Hofübergabe steht vor der Tür. «die grüne»-Redaktor Sebastian Hagenbuch hat mit der Familie über die bevorstehende Veränderung geredet. Sohn Serge und Vater Jean-Jacques Duperrex arbeiten bereits seit 2016 in einer Generationengemeinschaft zusammen. Dadurch konnte Jean-Jacques erste Aufgaben abgeben. Einfach fällt ihm das Loslassen dennoch nicht. Was für alle Beteiligten klar ist: Als erstes wird die Wohnsituation geklärt. So, wie einst auch bei der Übergabe an Jean-Jacques und Maya Duperrex.

PCB im Stall: Problem erkannt – und ignoriert

Nebst dem Blick in die Zukunft werden in der Episode 16 auch Fehler aus der Vergangenheit aufgedeckt. Die Investigativ-Journalistin Stefanie Hablützel hat mit «die grüne»-Redaktorin Deborah Rentsch über ihre Recherchen zu den Industrie-Chemikalien PCB geredet. PCB wurden ab 1950 breit eingesetzt und sind in der Schweiz seit 1986 verboten, weil sie schädlich für Mensch und Tier sind und in der Natur schlecht abgebaut werden.

Hablützel hat bereits 2018 im «Beobachter» aufgedeckt, dass PCB im Stall von Tieren aufgenommen werden und damit im Essen landen. Findet ein Landwirt Rückstände, kommt eine langwierige und teure Stallsanierung auf ihn zu. Obwohl die Gefahren bekannt sind, ist auf Behördenebene seither kaum etwas passiert.

Im «Scharfe Egge»

In ihrer Stammbeiz «Scharfe Egge» diskutieren «die grüne»-Chefredaktor Jürg Vollmer und «BauernZeitung»-Chefredaktor Adrian Krebs über die agrarpolitische Aktualität. Wie üblich schonen sie sich dabei nicht: Egal, ob es um den Abstimmungskampf rund um die Massentierhaltungs-Initiative geht oder um den Absenkpfad Pflanzenschutzmittel. Die beiden Chefs reden sich in Rage und sparen nicht mit bissigen Seitenhieben. Auch BLW-Direktor Christian Hofer und Milchproduzent Jörg Büchi sprechen über Sinn und Zweck der Schweizer Landwirtschaftspolitik. Sie schauen aus ganz verschiedenen Blickwinkeln auf die Agrarpolitik, sind sich aber trotzdem nicht in allem uneinig.

[EXT]

Das hören Sie in dieser Episode
(die Themen sind wo möglich mit Beiträgen auf unserer Website verlinkt)

0:00 - Intro AgrarPodcast Episode 016

3:21 - Vertical Farming

08:15 - PCB im Stall

15:57 - Schulterblicke

19:17 - Gespräch Hofer-Büchi

24:29 - Scharfe Egge

29:39 - Kolumne - «Plötzlich Bauer» mit Sebastian Hagenbuch

34:22 - Kurzmeldungen

38:11 - Outro - AgrarPodcast Episode 016

Hier können Sie den AgrarPodcast kostenlos abonnieren

Der «AgrarPodcast» ist kostenfrei auf allen gängigen Podcast-Plattformen verfügbar: