«Wir werden regelmässig mit Fragen konfrontiert, dass Arbeitgeber ihre Arbeitskraft gelegentlich einem Nachbarn überlassen möchten», sagt Werner Hüsler vom Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband (LBV). Dabei sei aber einiges zu beachten, arbeitsrechtlich und wegen des Versicherungsschutzes, um keine bösen Überraschungen zu riskieren. Deshalb habe der LBV in Zusammenarbeit mit einem Rechtsberater ein Merkblatt…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.