Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Kleine Weinernte, aber gute Traubenqualität in den Kantonen Basel und Solothurn

Wie überall in der Schweiz fiel auch in der Region Basel/Solothurn die Traubenernte 2020 mengenmässig tiefer aus als in anderen Jahren. Doch konnten die Trauben gut ausreifen.


Die Traubenernte 2020 in der Region Basel und Solothurn fällt mengenmässig um 11% tiefer aus als der Durchschnitt der letzten 10 Jahre (ohne das Frostjahr 2017, in dem 85% der Ernte bereits im April verlorenging), schreibt der Kanton Basel-Landschaft in einer Mitteilung.

Weniger rote, aber mehr weisse Trauben

Insgesamt sind 752 Tonnen Trauben zur Weinerzeugung geerntet worden. Bei den roten Sorten war die Ernte mit 442 Tonnen 18% tiefer als das Zehn-Jahresmittel. Die Ernte der weissen Sorten hingegen übertraf mit 310 Tonnen das Zehn-Jahresmittel um 2%. Die Qualität der Traubenmoste sei äusserst erfreulich, heisst es weiter. Die Trauben zeigten sich sehr gut ausgereift.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Weinlese im Burgund zeigt beschleunigte Klimaerwärmung
29.08.2019
Die Traubenernte im Burgund ist Zeuge, wie ungewöhnlich das Klima der letzten 30 Jahre war. Die mit über 660 Jahren bisher längste Datenreihe zur Weinlese zeigt klar, wie sich der Beginn der Weinlese in den letzten Jahrzehnten verschoben hat.
Artikel lesen
Seit 1988 pflücken Winzer und ihre Helfer die ersten Trauben im Burgund rund 13 Tage früher als in den vorangegangen sechs Jahrhunderten. Diese Beobachtung aus einer mehr als 660 Jahre umfassenden Datenreihe belegt, dass sich die Klimaerwärmung beschleunigt, berichtet ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung der Universität Bern im Fachblatt "Climate of the Past" der European Geoscience ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns