Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Exit aus der Corona-Krise für die Pferde-Welt

Nachdem der Bundesrat bekanntgegeben hat, nach welchem Fahrplan die Einschränkungen zum Schutz vor dem Coronavirus in der Schweiz schrittweise gelockert werden, stellen sich einige Branchen die Frage, was heisst das für uns? So auch die Pferdebranche. Heute informierte der Schweizerische Verband für Pferdesport (SVPS) in einer Medienmitteilung.


Klar ist: Grundsätzlich ist der Sport von den ersten Lockerungsmassnahmen ausgenommen. Damit in einem zweiten Schritt eine Wiederaufnahme der Sportaktivitäten möglich ist, wird Swiss Olympic als Dachverband des Schweizer Sports zusammen mit dem Bundesamt für Sport (BASPO) und den Sportverbänden heute, 17. April, eine Exit-Strategie besprechen, die alle Sportarten abdecken soll.

Weisungen des BLV gelten weiterhin

Bis die nächsten Lockerungsschritte für den Pferdesport beschlossen werden, gelten weiterhin unverändert die Weisungen des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), wie sie auf dessen Webseite unter «Häufige Fragen» publiziert sind. 

SVPS und SHP setzen sich für Reitunterricht ein

Der SVPS betont in seiner Mitteilung, dass er zusammen mit dem Berufsverband Swiss Horse Professionals (SHP) bemüht sei, bei den zuständigen Stellen durchzusetzen, dass Reitunterricht bald wieder erlaubt sei. Es gehe dabei nicht nur um Reitschulen, sondern auch um individuelle Trainings von Turnierreitern, die ihre Pferde in Form halten und sich auf die Wiederaufnahme der Veranstaltungen vorbereiten möchten. Weiter wurde beim SECO ein Konzept zur gezielten Unterstützung der Schulpferde eingereicht. Bestandteil dieses Konzeptes ist eine Entschädigung von 800 Franken pro Pferd. Diese Massnahmen garantierten, dass die Pferde artengerecht gefüttert und gepflegt werden könnten und sich der Pferdesport an der Basis weiterentwickeln kann. 

Schweizermeisterschaften sollen stattfinden

In einem Treffen aller Disziplinleiter des SVPS wurde bereits Anfang Woche besprochen, dass die Schweizermeisterschaften ein wichtiger sportlicher Höhepunkt seien auch wenn die Turniersaison kürzer ausfalle, als gewohnt. Somit werde im Moment an deren Austragung festgehalten.

Um eine gewisse Planungssicherheit gewährleisten zu können, werden die Organisationen aufgerufen, Absagen ihrer Veranstaltungen frühzeitig zu melden, auch wenn diese erst für den Herbst angesetzt sind. Jedes Datum, das frei wird, sei eine Chance für einen anderen Veranstalter, seinen Concours noch durchführen zu können, heisst es in der Mitteilung.

Fahrplan zu Fohlenschauen und Feldtests

Wie es um die anstehenden Feldtests steht, von denen die ersten schon abgesagt wurden und wie eine Durchführung der Fohlenschauen organisiert ist, steht noch nicht fest. Die BauernZeitung hat beim Schweizerischen Freibergerverband eine entsprechende Anfrage eingereicht. Der Webseite ist zu entnehmen, dass das Gelände des Schweizer Nationalgestüts in Avenches VD, auf dem sich auch die SFV-Geschäftsstelle befindet, für alle Besucher geschlossen ist. Personen, welche die Dienstleistungen des SFV beanspruchen sind gebeten, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen.  

ZVCH informiert noch diese Woche

Beim Zuchtverband der CH Sportpferde (ZVCH) steht, dass die Verkaufsschau in Delémont JU vom 16. Mai 2020 abgesagt wurde. Vorläufig würden die anderen Termine der Zuchtagenda 2020 aber bestehen bleiben.Der Plan der Fohlenschauen und der Feldtests  soll in den nächsten Tagen auf der Webseite des ZVCH aufgeschaltet werden.

Mit Rücksicht auf den Trainingsstand

«Der Vorstand wird die Entwicklung der Situation weiter beobachten. Er ist sich bewusst, dass die Ausbildung und das Training gerade der jungen Pferde aktuell schwierig sind. Bei der allfälligen Neufestsetzung der Termine und der Anpassung der Modalitäten für eine Teilnahme an den Anlässen (CH-Prämienzuchtstutenschau, SM CH-Sportpferde) wird er darauf Rücksicht nehmen», steht geschrieben.

Der Freibergerverband »prüft künftige Schritte»

Man könne heute noch keine Details zu den künftigen Schritten veröffentlichen, schreibt der Schweizerische Freibergerverband SFV in einer Mitteilung zu den Lockerungen des Bundesrates. Man prüfe derzeit alle Möglichkeiten.

Der SVF wisse um die wirtschaftlichen Probleme der Züchter und Besitzer von FM-Pferden und man sei sich auch der momentanen Gefährdung der Rasse bewusst. Trotzdem sieht der Verband den Schutz der Gesundheit als oberstes Ziel in der derzeitigen Lage.

In engem Kontakt mit dem Bundesamt für Landwirtschaft, jenem für Gesundheit und den Kantonen versuche der SFV, alle noch offenen Fragen schnellstmöglich zu klären, beispielsweise die eventuelle Durchführung der Feldtests unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Das Gelände des Nationalgestüts ist derzeit für alle Besucher geschlossen. Die Geschäftsstelle sei aber per E-mail oder Telefon erreichbar. 

Gefällt Ihnen was Sie lesen?

Wir haben noch mehr für Sie auf Lager! Lesen Sie ab sofort all unsere Inhalte mit dem beliebtesten Abo unserer Leserschaft: Der digitale Tages-Pass!

So einfach geht's:

  1. «Digitaler Tages-Pass» der BauernZeitung aufrufen
  2. Registrieren Sie sich neu (falls Sie noch kein Online-Login von uns oder «die grüne»/FrauenLand besitzen).
  3. Sie erhalten nun eine Verifizierungsmail - bitte bestätigen Sie den Link «E-Mailadresse bestätigen» im Inhalt
  4. Akzeptieren Sie unsere AGB's und klicken dann auf «jetzt bestellen»
  5. Danach öffnet sich das Zahlungsfenster - bitte füllen Sie die Angaben Ihrer Kreditkarte (Visa, Mastercard, Postcard) aus.
  6. Wir gratulieren - Sie haben nun den "Tages-Pass" erworben und können für 24 Stunden all unsere Inhalte digital lesen!
Tages-Pass hier bestellen
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns