Wenn Stefan Reber von seinen Schützlingen erzählt, leuchten seine Augen und er lächelt. Er mag es, wenn sie Schabernack treiben, sieht ihnen beim Spielen zu, beobachtet ihre Entwicklung, erzählt den Besitzern von ihren Fortschritten und Streichen. Neben 17 Pensionspferden hat er drei Gruppen Aufzuchtfohlen, die er mit viel Sachverstand betreut. Zurück nach Frauenkappelen «Wir hatten schon immer Pferde», erzählt er.…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.