Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Eidgenössisches Jubiläumsschwingfest: zuversichtlich, aber mit Plan B

Wenn das Eidgenössische Jubiläumsschwingfest wegen des Coronavirus dieses Jahr ins Wasser fällt, soll es dafür 2021 stattfinden.


Previous Next

Am 30. August 2020 soll das Fest zum 125-Jahr-Jubiläum des Eidgenössischen Schwingerverbandes in Appenzell gefeiert werden. Das Organisationskomitee der Veranstaltung sei zuversichtlich, dass das Schwingfest trotz der aktuellen Corona-Krise stattfinden kann, heisst es in einer Medienmitteilung. Die Vorbereitungen würden deshalb, soweit als möglich, vorangetrieben.

Abgesagt wird das Fest nicht

Selbst wenn bis am 30. August 2020 die Krise noch nicht überwunden sein sollte, das Jubliäumsschwingfest wird nicht abgesagt. Vielmehr soll es in diesem Fall um ein Jahr verschoben werden. Für eine solche Verschiebung habe man auch die ausdrückliche Unterstützung des Eidgenössischen Schwingerverbands.

Zusammen mit dem Kilchberg-Schwinget stünden dann 2021 zwei eidgenössische Schwinganlässe auf der Agenda.

Die Freiheit feiern

Die Durchführung in diesem Jahr könnte auch eine Gelegenheit werden, nach überstandener Corona-Pandemie die wiedergewonnene Freiheit zu feiern. 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
«Lieber frei als ängstlich»: Schwinger Curdin Orlik outet sich als schwul
07.03.2020
Der Bündner Agronom Curdin Orlik hat sich als erster aktiver Spitzensportler des Landes zu seiner Homosexualität bekannt. Er sei «lieber frei als ängstlich», sagt er in einem Artikel zu seinem Outing.
Artikel lesen
«Ich bin so, ich kann nichts dafür. So bin ich geboren.» Das sagt Curdin Orlik, der 27-jährige Spitzenschwinger aus Maienfeld GR zu Beginn eines ausführlichen Artikels in «Das Magazin», der Wochenendbeilage von «Tages-Anzeiger» und «Der Bund». Positive Reaktionen Orlik erläutert darin, wie es ihn belastete, sein Schwulsein zu verbergen und warum er sich nun zum Coming-Out entschieden habe. «Ich ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!